Statistische Signifikanz

Was ist mit statistischer Signifikanz gemeint?

In der Statistik bedeutet der Begriff signifikant, dass die Ergebnisse so sicher sind, dass sie nicht auf dem Zufall beruhen können. Bestimmte Modelle und Methoden stellen sicher, dass der Zufall hinter einem Ergebnis eine so kleine Rolle spielt, dass die Studie verlässliche wissenschaftliche Schlussfolgerungen ermöglicht.

Anerkannte statistische Modelle

Wenn wir sagen, dass unser IQoro-Training bei den Studienteilnehmern eine signifikante Besserung bewirkt hat, lässt sich aufgrund anerkannter statistischer Modelle feststellen, dass die Besserung wirklich auf die Behandlung zurückzuführen ist.

Je nach Studie kann die statistische Signifikanz auf verschiedene Weise hergestellt werden. Dies hängt z. B. davon ab, wie viele Personen an der Studie teilnehmen und wie deutlich das Ergebnis ist.

Je nach Studie gelten unterschiedliche Anforderungen

Auch an den Grad der statistischen Signifikanz einer Studie gelten nicht immer die gleichen Anforderungen.

So erreicht z. B. eine medizinische Studie, die das Risiko seltener Nebenwirkungen untersucht, erst mit sehr viel mehr Teilnehmern die erforderliche statistische Signifikanz als eine wissenschaftliche Studie zu IQoro.

Als Medizinprodukt der Klasse 1 kann IQoro ohne Risiko verwendet werden. Daher lässt sich die Wirksamkeit von IQoro in verschiedene Gruppen mit viel weniger Teilnehmern untersuchen, als dies z. B. für die Zulassung eines ganz neuen Impfstoffs erforderlich ist.

Zusammenarbeit mit Statistikern

Die statistische Signifikanz wird in statistischen Berechnungsmodellen ermittelt. Um sicherzustellen, dass die Ergebnisse des IQoro-Trainings nicht auf dem Zufall, sondern tatsächlich auf der Behandlung beruhen, wurde die Teilnehmeranzahl in den entsprechenden Studien gemeinsam mit einem Statistiker festgelegt.

Die Signifikanz von Studien wird oft mit dem p-Wert angegeben, z. B. p < 0,05. Bei diesem Wert liegt das Risiko, dass das Ergebnis auf den Zufall zurückzuführen ist, unter fünf Prozent. Bei p < 0,001 läge dieses Risiko bei unter einem Promille (0,1 %).

Höhere Ergebnissicherheit durch mehrere statistisch signifikante Studien

In einer einzelnen Studie lässt sich der Zufall aber praktisch nicht vollständig ausschließen, zumal jede Studie auch diversen Einflussfaktoren unterliegt, die nicht immer eindeutig zu bewerten sind – daher ist es wichtig, immer mehrere Studien durchzuführen.

Die verschiedenen Studien zum IQoro-Training kommen alle zum gleichen Schluss und liefern jede für sich statistisch signifikante Ergebnisse.