Jane litt schon immer unter Reflux – und wurde ihn dann in wenigen Wochen los

Reizhusten und Schleim im hinteren Mundbereich bereiteten Jane Probleme beim Sprechen und Singen. Doch schon einige Wochen mit dem IQoro-Training ließen die Beschwerden verschwinden.

Jane Field hatte schon als Kind Probleme mit dem Hals. Als Erwachsene wachte sie dann morgens oft mit Halsschmerzen und Schleim im hinteren Mundbereich auf.

Tagsüber plagten sie ein hartnäckiger Husten und ständiges Räuspern.

Die eigenen Symptome verstehen

Janes Symptome kommen Ihnen bekannt vor? Auf unserer Reflux-Seite erfahren Sie mehr über die Ursachen Ihrer Refluxbeschwerden.

Logopädin schlug IQoro vor

Als Jane sich nicht mehr mit den Symptomen abfinden wollte, ging sie zu einer Logopädin, die IQoro als Behandlungsmethode vorschlug.

– Da die Logopädin wegen eines Zwerchfellbruchs selbst mit IQoro trainierte, war diese Therapie ihre erste Empfehlung.

IQoro-Training statt Reflux-Medikamente

Als Janes Beschwerden immer schlimmer wurden, sollte sie sechs Monate lang Protonenpumpenhemmer (PPI) einnehmen – ein relativ starkes Reflux-Medikament, das auch gut half. Allerdings fragte sich Jane, wie es nach den sechs Monaten weitergehen sollte.

– Ich hatte Angst, dass die Symptome nach dem Absetzen des Medikaments wiederkommen würden, weshalb ich parallel dazu mit dem IQoro-Training begann. Und das brachte die Wende.

„Ich wache nicht mehr mit Halsschmerzen auf und schlafe auch besser.“

Keine Symptome mehr

– Ich wache nicht mehr mit Halsschmerzen auf und schlafe besser. Auch meine Singstimme hat von der Behandlung profitiert, und ich fühle mich ganz allgemein viel wohler.

IQoro dreimal täglich bei einer Tasse Tee

Das IQoro-Training wird dreimal täglich durchgeführt und dauert jeweils 30 Sekunden, weshalb es viele mit den drei Hauptmahlzeiten verbinden. Jane wiederum hat IQoro zu einem festen Bestandteil ihrer Tee-Routine gemacht.

– Als Engländerin trinke ich Tee – zu allen drei Mahlzeiten eine Tasse. Und so hat auch mein IQoro seinen Platz neben der Teekanne gefunden.

– Meistens trainiere ich mit IQoro, während das Teewasser kocht, was ganz hervorragend funktioniert.

Dauerhafte Symptomfreiheit durch fortgesetzte Behandlung

Jane trainiert regelmäßig mit IQoro. Sie vertraut darauf, dass die Behandlung für dauerhafte Symptomfreiheit sorgt und hat daher nicht vor, mit dem Training aufzuhören.

– Es ist einfach herrlich, nach all den Jahren endlich beschwerdefrei zu sein. Irgendwann gewöhnt man sich ja an die Symptome und glaubt nicht mehr, dass sich daran noch mal etwas ändert. Aber jetzt will ich nicht mehr leiden und auch keine Medikamente mehr nehmen – dafür werde ich die Behandlung fortsetzen, solange ich lebe.

Mehr erfahren